Sicherheitslücke in Internet Explorer

Es ist wieder eine Sicherheitslücke im Internet Explorer bekannt geworden, die alle Versionen seit IE 6 betrifft. Über eine entsprechend präparierte Seite können Angreifer Schad-Software ausführen. Microsoft untersucht die Lücke aktuell und versucht, die Lücke mit den nächsten Updates zu schließen.

Wir empfehlen, den Internet Explorer generell zu vermeiden. Wenn Sie stattdessen mit Firefox oder Google Chrome surfen, sind Sie unserer Meinung nach deutlich besser geschützt. Verwenden Sie den IE nur auf Seiten, auf denen es unbedingt notwendig ist und denen Sie vertrauen können.

Für Fragen steht Ihnen das InnNet-Team jederzeit zur Verfügung.

UPDATE(MG):

Seit Donnerstag wird das Sicherheitsupdate über die Windows Updates ausgerollt. Der Patch wird auch in Windows XP angeboten.

Allerdings empfehlen wir trotzdem die Verwendung von Firefox oder Google Chrome!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.